Neuer Direktor am Vogtlandmuseum

Ab 2. Januar hat das Vogtlandmuseum Plauen einen neuen Fachdirektor: Dr. Martin Salesch tritt die Nachfolge von Dr. Silke Kral an, die die Einrichtung am 30. September auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Der 51-jährige Hamburger setzte sich unter 36 Bewerbern durch. Er arbeitete zuletzt als Leiter der Museen und Besucherinformation im Kloster Neuzelle. Studiert hat Salesch Archäologie und Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Mittelalter in Hamburg auf Magister mit einer Abschlussarbeit über den deutschsprachigen „Archäologischen Roman“. Während seiner fünfjährigen Zeit als Stadtarchäologe in Elsterwerda, wo er eine germanische Hofanlage mit Eisenverhüttungsplatz (3. Jh. nach Chr.) freilegte, legte er seine Promovierung ab. Auf Plauen freut er sich schon sehr: „Die Leitung des Vogtlandmuseums finde ich besonders interessant, weil es ein breites Sammlungsspektrum und Betätigungsfeld gibt. Ich habe mir immer gewünscht, ein Museum zu leiten, das verschiedene Aspekte und Aktivitäten miteinander kombiniert und fächerübergreifend arbeitet“.