Netto-Märkte werden keine Notunterkunft

Asylbewerber_dpaDer Landkreis Zwickau nimmt vorerst Abstand, die Netto-Märkte in Limbach, Meerane und Gersdorf als Notunterkünfte für Flüchtlinge zu nutzen. Wie das Landratsamt am Freitag mitteilte, sei eine wirtschaftliche Betreibung der Märkte als Asylunterkunft aus brandschutztechnischer Sicht gegenwärtig nicht gegeben.