Nächste Pleite gegen Haching

Die Spielvereinigung Unterhaching bleibt für den FSV Zwickau ein Angstgegner. Auch das achte Duell konnten die Westsachsen nicht gewinnen. 1:2 hieß es am Sonntag aus Sicht der ersatzgeschwächten Gäste. Bereits nach neun Minuten wurde die neuformierte Abwehr der Zwickauer ausgehebelt und Hain sorgte für die frühe Hachinger Führung. Davon unbeeindruckt spielte der FSV weiter mutig nach vorn und wurde in der 20. Minute durch den Ausgleich von Christian Mauersberger belohnt. Die zweite Halbzeit war arm an Höhepunkten. Ein Unentschieden wäre am Ende verdient gewesen. Ein abgefälschter Schuss von Schimmer sorgte in der 79. Minute jedoch dafür, dass die Zwickauer die lange Heimreise erneut ohne Punkte antreten mussten.