Mit Kunst und Kultur durch die Nacht

Ganz gleich, ob man musikalischen Kostproben aus dem „Freischütz“ lauschen, farbenfrohe Kunstwerke Max Pechsteins bestaunen oder einem Buchrestaurator über die Schultern schauen möchte – zur Museumsnacht in Zwickau ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sechs Stunden lang werden am 21. Juni ab 18 Uhr Konzerte, Vorträge, Lesungen, thematische Führungen und diverse Sonderaktionen in sechs Kultureinrichtungen offeriert. Im Hof der Priesterhäuser kann man bei archäologischen Grabungen aktiv mitforschen. Wie sich die Stadt verändert hat, belegen historische Fotos des Stadtarchives, die im Schumann-Haus gezeigt werden. Zwickauer Geschichte und Geschichten aus fast 900 Jahren bewegendem Stadtgeschehen gibt es in den Stadtführungen auf Luthers und Schumanns Spuren sowie zur Nachtwächterführung. Die Eintrittsbändchen, mit denen alle Angebote genutzt werden können, sind ab sofort bei den teilnehmenden Einrichtungen sowie in der Tourist Information erhältlich. Damit kann auch der Shuttle-Verkehr kostenfrei genutzt werden. Die historische Straßenbahn sowie der historische Omnibus verbinden die Einrichtungen in ihren halbstündlichen Touren. Der aktuelle Fahrplan ist im Flyer sowie am 21. Juni an den entsprechenden Haltestellen veröffentlicht. Auch in diesem Jahr können Besucher der Museumsnacht eine Ballonfahrt für zwei Personen gewinnen.