Mehr als 290.000 Euro für Eisstadion

Sachsens Innenminister Markus Ulbig hat am Montag in Crimmitschau einen Fördermittelbescheid an die Stadt übergeben. Die Förderung in Höhe von bis zu 294.782,20 Euro erfolgt im Rahmen der investiven Sportförderung und wird für die Erneuerung der Kälteanlage im Eisstadion eingesetzt. Die Sanierung der Kälteanlage soll die Betriebskosten für die Kühlung erheblich senken und somit zu einem wirtschaftlicheren Betrieb der gesamten Eishalle beitragen. Fünf Vereine nutzen derzeit das Eisoval im Sahnpark. Hauptnutzer ist der ETC mit dem Eishockey-Zweitligisten „Eispiraten Crimmitschau“. Weitere Vereine betreiben in der Eishalle unter anderem Eisschnelllauf und Eisstockschießen. Junge Nachwuchssportler drehen ebenso häufig in der Eishalle ihre Trainingsrunden: Mehr als zwei Drittel der Mitglieder im Crimmitschauer Eislaufverein sind Kinder und Jugendliche.