MA Automotive: IG Metall fordert Tarifverhandlungen

IG MetallEs rumort bei der MA Automotive Deutschland GmbH (ehemals Magnetto) in Treuen: Mit dem Anliegen, ihre Arbeitsbedingungen durch einen Tarifvertrag zu regeln, hat sich die Belegschaft an die IG Metall Zwickau gewandt. Nachdem sie von der Gewerkschaft über das Thema umfassend informiert worden, haben sich die Beschäftigten inzwischen mehrheitlich in der IG Metall organisiert. Obwohl die Geschäftsführung mehrfach aufgefordert wurde, mit der IG Metall über einen Tarifvertrag zu sprechen, erfolgte bisher keine Reaktion. Stefan Kademann, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Zwickau, erklärt hierzu: „Die Kolleginnen und Kollegen bei MA Automotive nehmen ihr gutes Recht wahr, indem sie sich gewerkschaftlich organisieren und ihre Arbeitsbedingungen mit einem Tarifvertrag absichern wollen. Wir erwarten von der Geschäftsführung eine Reaktion. Sollte diese wider Erwarten die Aufnahme von Gesprächen weiterhin ablehnen, haben wir vorsorglich bereits darauf hingewiesen, dass für die Beschäftigten im Unternehmen keine Friedenspflicht besteht.“