Heiko Maas am Küchentisch in Zwickau

Reichlich ein Jahr, nachdem Heiko Maas in Zwickau von wütenden Demonstranten vertrieben wurde, kehrt der Justizminister und zurück. Diesmal nicht auf den Hauptmarkt, wie am 1. Mai 2016, sondern in den Alten Gasometer. Am Küchentisch von Martin Dulig, den sich die Veranstalter ausgeliehen haben, wollen der saarländische SPD-Vorsitzende, Generalsekretärin Daniela Kolbe und Bundestagskandidat Mario Pecher am 17. Juli ab 19 Uhr mit den Menschen aus Zwickau und Umgebung ins Gespräch kommen. Der Küchentisch soll dabei ein Symbol sein, auf Augenhöhe miteinander zu reden. Jede und jeder habe die Möglichkeit an der Diskussion teilzunehmen und seine oder ihre Fragen offen zu stellen. Die SPD sei interessiert an den Problemen der Menschen und versuche gemeinsam Lösungen anzubieten. Das alles am Küchentisch, dem Ort der Begegnung und des Austauschs. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist öffentlich.