Festival der Reformation in Zwickau

Das Festival der Reformation macht jedes Jahr in einer anderen Stadt halt und wird in Kooperation mit dem Europäischen Tourismusverbund „Stätten der Reformation“ e.V. organisiert. In Zwickau findet am Wochenende die 11. Auflage statt. Schirmherrin ist die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Sabine von Schorlemer. Neben der Eröffnungsveranstaltung mit der Verleihung des Kulturerbe-Siegels gibt es von Freitag bis Sonntag ein mittelalterliches Treiben in und um Schloss Osterstein, das Luther 1522 besucht hatte. Am Samstag und Sonntag lädt zudem die Kinder-Luther-Welt kleinen Besucher ein in die mittelalterliche Welt einzutauchen und Stationen aus dem Leben des Reformators kennenzulernen. Zum Festgottesdienst im Dom wird am Sonntag um 10.30 Uhr Margot Käßmann erwartet. Zu erleben gibt es zudem Vorträge, Konzerte und Stadtführungen sowie die „Straße der Reformation“, wo sich neun Städte der Reformation aus ganz Deutschland, u.a. Augsburg, Magdeburg und Worms, präsentieren. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen im Rahmen des Festivals der Reformation ist frei.