Euregio Egrensis lädt zu Sprachanimationen ein

Foto: Euregio Egrensis

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!“ Im Tschechischen bringt man diese Metapher sogar noch etwas deutlicher auf den Punkt: „Co se v mládí nenaučíš, ve stáří už nedo-honíš!“, was wortwörtlich übersetzt so viel heißt wie: „Was du in deiner Jugend nicht lernst, holst du im Alter nicht mehr auf!‘. Getreu dieser Weisheit hält die EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/ Thüringen e. V. an ihrer Sprachoffensive fest und führt – mittlerweile seit 2005 – jährlich deutsch-tschechische Sprachanimationen in Schulen und Kitas der Region durch. Im Frühjahr 2018 bringt die Sprachanimateurin und Muttersprachlerin Pavlína Kellerová wieder zig Jungen und Mädchen in insgesamt 15 Kitas des Grenzraums die Sprache der jeweiligen Nachbarn jenseits der Grenze näher. Nach dem Start im böhmischen Luby geht es kommende Woche weiter mit einem Besuch der Kita Kinderland Markneukirchen. Im Mai erhalten die Knirpse von Marieney und Adorf Besuch vom kleinen Maulwurf Krtek, der die Sprachanimationen ständig begleitet.