Eispiraten wollen in die Playoffs

Nach Beendigung des letzten Hauptrundenspieltages in der DEL2 steht der kommende Gegner der Crimmitschauer Eispiraten in den Pre-Playoffs fest. Die Westsachsen treffen in einer Best-Of-Three-Serie auf die Ravensburg Towerstars. Gegen die Schwaben wollen die Collins-Schützlinge das Ticket für die erste Playoff-Teilnahme seit zehn Jahren lösen. Ravensburg ist die einzige Mannschaft, gegen die die Eispiraten in der Hauptrunde alle vier Spiele gewinnen konnten. Von einem vermeintlichen Lieblingsgegner möchte in Crimmitschau aber keiner sprechen. Denn die Saison beginnt bei null und die Towerstars, welche den Sprung unter die Top-6 nur ganz knapp verpasst haben, wollen ohne wenn und aber in die Playoffs. In 52 Hauptrundenspielen sammelten die Puzzlestädter 79 Punkte und landeten letztlich auf Platz sieben. Dabei stellen die Towerstars mit 190 Treffern die drittbeste Hauptrunden-Offensive. Die Top-Scorer sind Arturs Kruminsch (49 Punkte), der noch im vergangenen Jahr bei den Dresdner Eislöwen spielte, der US-Amerikaner Brian Roloff (48 Punkte) und David Zucker (41 Punkte). Zuverlässiger Rückhalt im Tor war über die Saison hinweg Jonas Langmann. Der Goalie konnte 26 Siege festhalten und kann mit einem Gegentorschnitt von 2,99 eine solide Statistik vorweisen. Somit dürften die Schützlinge des ehemaligen Crimmitschauer Trainers Jiri Ehrenberger mit breiter Brust ins Rennen um die Playoffs gehen. Auftakt ist am Dienstag um 20 Uhr in der Eissporthalle Ravensburg.