Ehemalige Zwickauer Sängerin gestorben

Die Sängerin und ehemalige Operndiva Gitta Kratzsch-Krohn ist letzte Woche im Alter von 99 Jahren gestorben. Ihre Karriere begann im Jahr 1941, als sie als Erste Operettensängerin ans Stadttheater Zwickau kam. Ihr späterer Ehemann, Orchesterleiter Georg Krohn, war ebenfalls dort engagiert. 1944 wurde das Zwickauer Theater geschlossen, aber unmittelbar nach Kriegsende eröffnete es als eines der ersten wieder. Gitta Kratzsch war auch nach ihrer Zeit in Zwickau umjubelter Theaterliebling und über die Theater Crimmitschau und Glauchau kam sie an die Staatsoperette Dresden. Im höheren Alter wechselte sie ins Schauspielfach und war 26 Jahre lang am Theater Stralsund engagiert. Bis zuletzt lebte sie im einzigen Stift für alte Bühnenkünstler, dem Marie-Seebach-Stift Weimer. Bis ins hohe Alter von 97 Jahren hatte sie noch kleine Auftritte für Film, Fernsehen und Rundfunk.