Drogenkriminalität nimmt weiter zu

Der Landkreis Zwickau und der Vogtlandkreis sind im Freistaat weiter die Regionen mit einer der niedrigsten Kriminalitätsraten. Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik für 2013 hervor. Insgesamt 32.953 Straftaten wurden im vergangenen Jahr bei der Polizeidirektion Zwickau registriert. 2012 waren es 32.692. Trotz des leichten Anstiegs liegt die Region Südwestsachsen immer noch deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Knapp zwei Drittel (57,2 Prozent) der Taten wurden aufgeklärt. Die nach Zahl der Delikte sicherste Gemeinde ist Tirpersdorf (495), gefolgt von Mühlental (520) und Oberwiera (1.118). Etwas höhere Belastungen ergeben sich für Meerane (7.349), Zwickau (9.545) und Plauen (10.553). Während Fahrraddiebstähle und Sachbeschädigungen durch Graffiti etwas abnahmen, gab es bei der Rauschgiftkriminalität und den Einbruchsdiebstählen Zuwächse. Autodiebstähle und die Kriminalität an der tschechischen Grenze spielten 2013 statistisch eine untergeordnete Rolle.