Darlehensprogramm für Kleinkläranlagen

Der Freistaat Sachsen erweitert die Fördermöglichkeiten für Investitionen in die Abwasserentsorgung. Die bisherige Förderung, bei der Zuschüsse für den Neubau oder die Nachrüstung von privaten Kleinkläranlagen gewährt werden, wird um ein Darlehen ergänzt. Betroffene können ab sofort zwischen dem Zuschuss und einem zinsgünstigen Darlehen wählen. Die Darlehen werden mit einem Zinssatz von 0,99 Prozent und einer Laufzeit von zehn Jahren von der Sächsischen Aufbaubank angeboten. Die Mindestsumme beträgt 3.000 Euro. Maximal können 6.000 Euro für eine Kleinkläranlage mit einer Kapazität von vier Einwohnerwerten beantragt werden.