Bürgersamt sucht Wahlhelfer

Um die reibungslose Durchführung der Landtagswahl abzusichern, sucht das Zwickauer Bürgeramt noch engagierte Wahlhelfer. Nach Angaben der Stadt sind von den insgesamt rund 550 Wahlhelferpositionen derzeit noch ca. 200 unbesetzt. Wahlhelfer müssen das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben und der deutschen Sprache mächtig sein. Sie dürfen weder selbst zur Wahl stehen noch als Vertrauensperson oder stellvertretende Vertrauensperson für einen Wahlvorschlag benannt sein. Des Weiteren sollten sie gesundheitlich in der Lage sind, das Ehrenamt auszuüben und teamfähig sein. Zu den Aufgaben gehört insbesondere, die Wahlberechtigungen zu prüfen, Stimmzettel auszugeben und das Wahlergebnis auszuzählen. Vorkenntnisse sind wünschenswert aber nicht zwingend erforderlich. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in einem Briefwahlvorstand mitzuwirken. Seine Mitglieder treffen sich am Wahlsonntag erst um 15 Uhr. Sie entscheiden über die Zulassung von Wahlbriefen und beginnen ebenfalls ab 18 Uhr mit der Auszählung der Stimmen. Die Wahllokale sind am 31. August von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Für die Tätigkeit bezahlt die Stadt Zwickau eine Aufwandsentschädigung, die je nach Funktion zwischen 30 und 45 Euro beträgt. Meldungen sind unter Tel. 0375 831205, Fax: 0375 831212 und E-Mail: wahlhelfer@zwickau.de möglich.

Mehr Infos: www.zwickau.de/wahlen