Blitz für Kids – 34 Prozent zu schnell unterwegs

Zwickau – Die diesjährige Verkehrssicherheitsaktion „Blitz für Kids“ fand vom 9. bis 20. April statt. Bei den Geschwindigkeitskontrollen im Vogtlandkreis und dem Landkreis Zwickau waren insgesamt 24 Prozent der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. In der zweiten Kontrollwoche (16. bis 20. April) ging die Anzahl der Geschwindigkeitsüberschreitungen um über die Hälfte auf zehn Prozent zurück. Die höchste gemessene Übertretung in der ersten Kontrollwoche lag bei 20 km/h (Verwarngeld von 35 Euro), in der zweiten Kontrollwoche bei 32 km/h (Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte, ein Monat Fahrverbot). Insgesamt führten die Beamten der Polizeidirektion Zwickau 23 Kontrollen an Grundschule durch. Dabei wurden die Geschwindigkeiten von 800 Fahrzeugen gemessen, wobei im zweiwöchigen Zeitraum 134 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. In der Kontrollzeit mit den Grundschülern erhielten die grüne Karte (für vorbildliches Fahren) insgesamt 165 Fahrzeugführer, die gelbe Karte („Verwarnung“) 92 Fahrzeugführer.