Ballettreihe tanz+ beschäftigt sich mit Improvisation

Bei der besonderen Reihe „tanz+“ des Theaters Plauen-Zwickau dreht sich in der ersten Veranstaltung des neuen Jahres am 8. Januar alles um das Thema Improvisation. Die Kunst, innerhalb eines gegebenen Regelwerks spontan Unvorhergesehenes und Unverhofftes entstehen zu lassen, gehört zu den anspruchsvollsten und befreiendsten Ausdrucksformen des Tanzes. Im meist durch Choreografie geprägten Tanz kommt der Improvisation eine ganz besondere Bedeutung zu, nicht zuletzt auch um die Choreografien zu erarbeiten. Die Zuschauer sind eingeladen, gemeinsam mit dem Ballettensemble die Freude an der Improvisation zu entdecken. Mitglieder des Ballettensembles laden vier Mal in der Spielzeit in den Zwickauer Malsaal ein, um interessierten Zuschauern die Möglichkeit zu geben, sich hautnah vom Ballett faszinieren zu lassen und um ungewöhnliche und neue Facetten des Ballettensembles kennen zu lernen. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.