3. Techniknacht erneut Publikumsmagnet

Auch an ihrem neuen Standort hat die Lange Nacht der Technik wieder Tausende in ihren Bann gezogen. Präsentierte die Hochschule ihre Angebote bisher auf dem Scheffelberg, stand für die 3.000 Besucher bei der dritten Auflage der Veranstaltung am Freitag erstmals der Innenstadt-Campus offen. Rund um die Aula in der Peter-Breuer-Straße gab es unter anderem Einblicke in die Funktionsweise von Datenbrillen und Elektronischen Antrieben, in die Hochspannungs- und Halbleitertechnik, Laser- und Umwelttechnik, Biomedizinische Technik oder Textiltechnik. Großer Andrang herrschte auch beim WHZ Racing Team, dessen Mitglieder einen ihrer Rennwagen zum Fahrsimulator umgebaut hatten. Im August-Horch-Museum konnten die Besucher spannende Mitmach-Aktionen in der Museumswerkstatt erleben und jungen Street-Art-Künstlern über die Schulter schauen. Für den passenden Rahmen sorgten auch in diesem Jahr mehrere Nachwuchsbands mit Live-Musik.