Zwickaus erster Frauenort würdigt Rechtswissenschaftlerin

Sachsen ist reich an bewegter und bewegender Frauengeschichte. Um diese sichtbar zu machen, würdigt der Landesfrauenrat Sachsen e. V. seit 2016 mit dem Projekt „Frauenorte Sachsen“ Frauenpersönlichkeiten, die außerordentliches Engagement zeigten und Sachsen auf allen gesellschaftlichen Ebenen mit prägten. Seit Dienstag hat auch Zwickau einen solchen Frauenort. Im historischen Rosengarten des Schwanenteichparks (Ecke Humboldt-/Reichenbacher Straße) wurde am Nachmittag eine Gedenktafel für Prof. Dr. jur. habil. Gertrud Klara Rosalie Schubart-Fikentscher eingeweiht. Die erste Professorin der Rechtswissenschaften mit eigenem Lehrstuhl in Deutschland wurde 1896 in Zwickau geboren und verlor nie die Bindung zu ihrer Heimatstadt. Nach ihrer Habilitation an der Leipziger Juristenfakultät 1946 lehrte sie ab 1948 an der Universität Halle/Wittenberg Bürgerliches Recht und Deutsche Rechtsgeschichte. Mehr Infos unter www.frauenorte-sachsen.de

%d Bloggern gefällt das: