Zwickauer eröffnet WHO-Tagung in China

Auf Einladung der Chinesischen Regierung und der staatlichen Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) nahm der Geschäftsführer der TIAN QI MED GmbH aus Zwickau zu Ostern an der Eröffnung des internationalen Weltgesundheitstages der WHO in Peking teil. Karl-Heinz Röber wurde vom Organisationskomitee als Mitglied der China international Exhibition Center Kammer und zum Botschafter der Konferenz berufen. Als erster Nichtchinese, dem die Mitgliedschaft in der staatlichen Akademie der TCM auf Grund seiner anerkannten Arbeit in der Volksrepublik China verliehen wurde, durfte er den Eröffnungsvortag halten. Auf einem speziellen Gesundheitsseminar konnte der Zwickauer zusätzlich zum Stand der Entwicklung in der Informations- und Energiemedizinischen Analyse, Verfahren und Therapiemittel in Deutschland referieren. Die Rede wurde in den chinesischen Medien überaus positiv bewertet. Selbst Vertreter aus den USA, Japan und Taiwan zollten dem Sachsen Anerkennung.