Zwei Häuser wegen Gasleck kurzzeitig evakuiert

Werdau – (ow) Am Mittwoch, gegen 20:45 Uhr wurde den Beamten des Werdauer Polizeireviers durch eine Anwohnerin der Zwickauer Straße mitgeteilt, dass in deren Nachbarhaus ein ungewöhnliches Rauschen wahrnehmbar wäre und sie sich deswegen Sorgen mache. Eine Überprüfung ergab, dass in besagtem Haus Höhe Gedächtnisplatz Gasthermen installiert sind und eine Gashavarie vorliegen könnte. Daraufhin wurden die Feuerwehr vor Ort gerufen, die beiden Nachbarhäuser vorsorglich evakuiert, der zuständige Hausverwalter verständigt, die Zwickauer Straße/B 175 vor dem Havariehaus gesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Für die Dauer der folgenden Maßnahmen wurden die vier Mietparteien der evakuierten Häuser im etwa 100 Meter entfernten Polizeirevier untergebracht.

Folgend bestätigte sich ein Defekt an einer Gastherme. Das Leck konnte durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr geschlossen werden. Anschließend wurde um 21:30 Uhr die Straßensperrung wieder aufgehoben und die Mieter konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

%d Bloggern gefällt das: