Zittersieg gegen BFC

FSV_bfcDer FSV Zwickau hat das Spitzenspiel gegen den BFC Dynamo mit 3:2 für sich entschieden und liegt in der Tabelle nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter Nordhausen. Nach zwei Toren von Nietfeld (16. und 27.) und einem Treffer von Christoph Göbel (28.) lagen die Westsachsen zur Pause schon 3:0 vorn. Kurz nach Wiederanpfiff musste Torhüter Unger verletzt vom Platz und wurde von Tom Neukam ersetzt. Das brachte den FSV aus dem Rhythmus. Ein Eigentor von Wachsmuth sorgte in der 51. Minute für den Anschlusstreffer, ein Fehler des Ersatz-Keepers führte nach 68. Minuten zum zweiten Tor der Gäste. Nun wurde es eine Zitterpartie. Sowohl der FSV als auch der BFC hatte mehrfach das nächste Tor auf dem Fuß. Mit viel Glück brachten die Rot-Weißen die knappe Führung jedoch über die verbleibende Zeit.