Zauberwelten beliefern Kunden während des Lockdowns

Es ist derzeit in aller Munde- ab kommendem Montag gehen wir hier in Sachsen in den nächsten Lockdown. Konkret heißt das, dass ab diesem Zeitpunkt neben der Einstellung des Schulbetriebes auch viele Einzelhandelsgeschäfte für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben. Dazu gehören auch Blumenläden und Floristikfachgeschäfte. Das schmerzt viele Menschen ganz besonders.

Gehören doch weihnachtliche Gestecke und bestimmte Blumen wie zum Beispiel die Amarillis zur Weihnachtsdeko ganz selbstverständlich dazu.

Wir haben heute eine Frau in ihrem Geschäft besucht, die in diesen Zeiten aus der Not eine Tugend macht.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: