Wintereinbruch führt zu mehr Unfällen

Polizeidirektion Zwickau – (cs) Der seit der Nacht zu Mittwoch gefallene Schnee führte im Direktionsbereich vermehrt zu Unfällen. Von Mitternacht bis 12:30 Uhr kam es zu insgesamt 60 Unfällen.

(Zum Vergleich: Am 2. Januar 2019, im gleichen Zeitraum, geschahen im Direktionsbereich 25 Unfälle, 16 im Landkreis Zwickau und neun im Vogtlandkreis.)

Schwerpunkt heute war der Bereich des Reviers Auerbach mit 17 Unfällen, gefolgt vom Bereich Werdau mit 15 Unfällen, Glauchau und Plauen mit je zehn Unfällen und Zwickau mit vier Unfällen.

Weiterhin wurden auf der BAB 72 im Vogtlandkreis drei Unfälle und im Landkreis Zwickau ein Unfall aufgenommen.

Glücklicherweise ist durch die 60 Unfälle nur eine Person leicht verletzt worden (siehe Medieninformation 19 / 2019 „Von der Fahrbahn abgekommen“).

Der insgesamt entstandene Sachschaden ist aktuell noch nicht bekannt, wird sich aber vermutlich auf einen hohen fünfstelligen Betrag summieren.