Wild im Wohngebiet – was tun?

Da staunte unser Kameramann eines Morgens nicht schlecht, als er das von seinem Wohnzimmerfenster aus sah.

Nun wohnt er nicht etwa auf dem Land in Waldnähe, ganz im Gegenteil.

Die Riedelstraße in Plauen befindet sich in einem zentrumsnahen Wohngebiet oberhalb der Parkeisenbahn.

In der Nähe ist das Landschaftschutzgebiet Syratal. Von da aus kam der Rehbock mit großer Wahrscheinlichkeit und das nicht zum ersten Mal.

%d Bloggern gefällt das: