WHZ-Studenten mit Miniflitzer auf Punktejagd

Das Team S.A.D.I. der WHZ-Fakultät Elektrotechnik nimmt am Dienstag am Wettbewerb der autonomen Modellfahrzeuge der TU Braunschweig teil. Dort müssen sich die Zwickauer nicht nur dem Urteil der Fachjury, sondern auch der außergewöhnlich großen Konkurrenz stellen. Mit insgesamt 16 Teams ist das Starterfeld beim Wettkampf der autonomen Modellfahrzeuge an der TU Braunschweig so groß wie nie zuvor. Das Team der WHZ blickt dem Wettkampf dennoch positiv entgegen und möchte auch in diesem Jahr unter den besten drei Teams sein. Der Name S.A.D.I. steht für „Students Autonomous Drive Initiative“ und bezeichnet ein studentisches Projekt an der Fakultät Elektrotechnik. Die Zielstellung ist die Entwicklung und Umsetzung eines autonomen Modellfahrzeugs im Maßstab 1:10. Die Flitzer, die zehnmal kleiner als ein normales Auto sind, müssen in der Lage sein, ohne Zutun von außen durch realitätsnahe Verkehrsszenarien zu kurven, Hindernissen auszuweichen und dabei jederzeit die Spur zu halten.

About Post Author