WHZ-Student gewinnt tschechischen Instrumentenbauwettbewerb

Florian Zinkhahn, Student am Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen der Westsächsischen Hochschule Zwickau hat im tschechischen Cheb einen grenzüberschreitenden Wettbewerb für junge Instrumentenbauer gewonnen. In diesem Jahr war der Wettstreit für Violine, Konzertgitarre und Westerngitarre ausgeschrieben. Die Prüfungskriterien richteten sich ausschließlich auf die klanglichen Aspekte der Instrumente. Juryleiter Jaroslav Svěcený, einer der bekanntesten tschechischen Geigenvirtuosen, der Zinkhahns Instrument spielte, war voll des Lobes ob der Ansprache und der Klangeigenschaften der Violine, die sich gegen mehr als 20 andere Arbeiten durchsetzen konnte. Florian Zinkhahn stammt aus der Nähe von Stuttgart und besuchte nach dem Abitur die Geigenbauschule in Mittenwald. Im Anschluss an die Lehre arbeitete er in renommierten Geigenbauwerkstatten in Süddeutschland und der Schweiz. Um die notwendige Qualifikation zur Gründung einer eigenen Werkstatt zu erlangen, nahm er 2017 ein Studium in Markneukirchen auf.