WHZ kooperiert mit größter Schule Österreichs

????????????????????????????????????

Foto: HTL Mödling

Schüler der Höheren Technischen Bundeslehranstalt im niederösterreichischen Mödling können an der Westsächsischen Hochschule Zwickau künftig verkürzt studieren. Bis zu vier Semester können die Absolventen für ein Elektrotechnik-Studium an der WHZ angerechnet bekommen. Somit kann ein Studium zum Diplomingenieur statt in vier bereits innerhalb von zwei Jahren absolviert werden. Grundlage für das Verfahren ist eine Kooperationsvereinbarung, die in der vergangenen Woche zwischen HTL-Direktor Mag. Harald Hrdlicka und den beiden Hochschulvertretern Prof. Dr.-Ing. Matthias Würfel, Dekan Fakultät Elektrotechnik, und Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Gerhard Temmel geschlossen wurde. Die verkürzte Studiendauer wird durch eine fünfjährige Ingenieur-Vorbildung an der HTL ermöglicht. Die Absolventen müssen in Zwickau dadurch lediglich zwei Präsenzsemester absolvieren, wodurch die enge Bindung an ihre Heimat bestehen bleibt. Die letzten beiden Semester beinhalten die praktische Ingenieurausbildung und das Diplomprojekt. Die ersten Studenten werden in diesem Sommersemester an der WHZ erwartet.