WETTERaktuell vom 23.12.2020

Der Heilige Abend beginnt stürmig. Zeigt sich in den Morgenstunden gelegentlich noch die Sonne, zieht es sich im Tagesverlauf mehr und mehr zu und es beginnt zu regnen. Die Tageshöchstwerte liegen am Donnerstag bei 8 Grad. In der Nacht auf Freitag wird es spürbar kühler und der Regen kann in Schnee übergehen. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt lassen die Niederschläge gegen Mittag nach und gelegentlich lässt sich auch die Sonne blicken. Bei Werten um die 2 Grad Plus bleibt es am Samstag überwiegend freundlich. Erst gegen Nachmittag zieht sich der Himmel zu und der Wind frischt auf. Mit Niederschlägen ist jedoch nicht zu rechnen. Am Sonntag gibt es einen Sonne Wolken Mix. Das Thermometer klettert bis auf 3 Grad. Regen oder Schnee sind nicht zu erwarten.

%d Bloggern gefällt das: