Werke von Claras Weggefährten im Schumann-Haus

Werke von Komponisten, die (langjährige) Weggefährten Clara Schumanns waren, stehen am Sonntag im Mittelpunkt des nächsten Konzertes in der „Schumann-Plus“-Reihe. Die Pianistin Gudrun Schaumann und ihr Kammermusikpartner Anthony Spiri am Wilhelm-Wieck-Flügel spielen ab 17 Uhr Stücke von Johannes Brahms, Joseph Joachim, Woldemar Bargiel und Robert Schumann. Auf dem Programm steht Brahms „F-A-E Scherzo“ aus der gleichnamigen Sonate – einem Gemeinschaftswerk der Freunde Robert Schumanns, Johannes Brahms und Albert Dietrich, das sie unter das Motto „Frei aber einsam“ gestellt hatten. Die „Romanze C-Dur“ der „deutschen Antwort auf Paganini“, dem Violinvirtuosen, Dirigenten und Komponisten Joseph Joachim, kommt ebenso zur Aufführung wie die „Sonate f-Moll op. 10″ des Halbbruders von Clara Schumann, Woldemar Bargiel, und Robert Schumanns 2Sonate Nr. 2“.