Werdau kündigt seinem Wirtschaftsförderer

Die Stadt Werdau trennt sich mit Ablauf der Probezeit von Wirtschaftsförderer Dietmar Fröhlich. Darüber informierte der Oberbürgermeister Stefan Czarnecki am Dienstag den Verwaltungsausschuss. Der 49-jährige Kirchberger hatte das Amt erst im Mai angetreten. „Die Entscheidung war nicht glücklich, aber für beide Seiten sinnvoll.“ betonte der OB . „Es ist äußerst anspruchsvoll, die vielen Facetten der Wirtschaftsförderung abzudenken. Trotzdem ist es für mich von immenser Bedeutung, eine stabile und langfristige Lösung zu finden“, so das Werdauer Stadtoberhaupt, das derzeit intensiv mit Fraktionsvorsitzenden und Mitarbeitern über die zukünftige Struktur und Besetzung berät. Ziel sei es, bis Ende des Jahres Klarheit über die weitere Vorgehensweise zu haben. Bis dahin soll Rathaussprecher André Kleber die Aufgaben weiterführen.