Weniger Unfälle, aber mehr Verkehrstote

In den Revieren der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, die zum Landkreis Zwickau gehören, ist die Zahl der Unfälle im vergangenen Jahr um 215 auf 2.912 gesunken. Das geht aus der neuesten Statistik zur Verkehrslage hervor. Dagegen ist die Zahl der Verkehrstoten im Zuständigkeitsbereich der Reviere Limbach-Oberfrohna, Hohenstein-Ernstthal und Glauchau von 3 (2010) auf 6 gestiegen. Auch die Zahl der Verletzten hat sich erhöht. Bei 55 Unfällen stand mindestens einer der Beteiligten unter Alkoholeinfluss (2010: 56). An 643 Unfällen waren Fahrer im Seniorenalter beteiligt (2010: 581). Wurde 2010 kein Mensch dieser Altersgruppe bei einem Unfall getötet, so betraf dies 2011 drei Menschen. Die Zahl der Verletzten in dieser Altersgruppe stieg von 28 (2010) auf 50 an. In 787 Fällen entfernten sich Unfallbeteiligte im vergangenen Jahr pflichtwidrig vom Unfallort. Das sind 10 Unfallfluchten mehr als im Jahre 2010.