Wanderwitz neuer Chef der CDU-Landesgruppe Sachsen

Marco Wanderwitz ist seit Montag neuer Vorsitzender der CDU-Landesgruppe Sachsen im Deutschen Bundestag. Der 42-jährige Hohenstein-Ernstthaler Rechtsanwalt löst Ex-Innenminister Thomas de Maizière ab, der den Vorsitz seit der Bundestagswahl im September nur vorübergehend innehatte. Mit 12 Abgeordneten gilt die sächsische Landesgruppe der CDU/CSU-Bundstagsfraktion als Größte aus den Neuen Ländern. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und über das große Vertrauen. Und darauf, in enger Abstimmung und in Zusammenarbeit mit unserem CDU-Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Michael Kretschmer, und der CDU-Landtagsfraktion die sächsischen Interessen im politischen Berlin federführend zu verantworten“, so Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium des Innern, für Bau und Heimat. Der Landesgruppenvorsitzende ist kraft Amt zudem Präsidiumsmitglied der CDU Sachsen und Vorstandsmitglied der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.