Vorfahrtsfehler mit schwer wiegenden Folgen

Hirschfeld – Sechs Verletzte und rund 25.000 Euro Schaden ist die Bilanz zweier Verkehrsunfälle, die sich am Sonntagnachmittag binnen drei Stunden an der Ampelkreuzung zur Autobahnanschlussstelle Zwickau-West ereigneten. Gegen 14:40 Uhr stieß zunächst ein 18-jähriger Peugeot-Fahrer mit einem vorfahrtsberechtigten Audi zusammen. Dessen 76-jähriger Fahrer musste mit schweren Verletzungen in die Paracelsusklinik gebracht werden. Der Verursacher sowie seine 14-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Gegen 17 Uhr nahm dann eine 56-Jährige mit ihrem Peugeot einem Chevrolet die Vorfahrt. Der Chevrolet schleuderte in den Straßengraben und blieb auf dem Dach liegen. Der 67-jährige Beifahrer des Peugeot musste schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Unfallverursacherin und eine gleichaltrige Insassin erlitten leichte Verletzungen. Zum Zeitpunkt der Unfälle war die Ampelanlage außer Betrieb gewesen.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: