Verkehrsverbund Mittelsachsen erhöht die Fahrpreise

Die von den Unternehmen im Verkehrsverbund Mittelsachsen vorgeschlagenen neuen Tarife sind von der Verbandsversammlung jetzt bestätigt worden. Ab 2. August werden die Fahrpreise in allen Segmenten im Durchschnitt um 8,6 Prozent angehoben. Die Tarifanpassung sei notwendig, damit man weiterhin einen attraktiven, sicheren Verkehr mit Bus und Bahn anbieten könne. Die steigenden Kraftstoff- und Energiepreise hätten sich massiv auf die Verkehrsunternehmen ausgewirkt. Auch die Erhöhung der Personaltarife oder die fehlende Förderung für die Anschaffung von Bussen müssten kompensiert werden. Neben den Preisen ändern sich einige Angebote. So wird die Abo-Monatskarte Schüler nicht mehr angeboten. Stattdessen gibt es die Abo-Monatskarte für Azubis. Wie bereits bei den vergangenen Tarifänderungen können Einzelfahrscheine und Tageskarten zum jetzigen Tarif noch bis 31. August genutzt werden. Wochenkarten, Monatskarten und 9-Uhr-Monatskarten sind bis 31. Juli zu entwerten und gelten dann bis zum Ablauf ihrer zeitlichen Gültigkeit. Ein Umtausch oder Rückkauf ist nicht möglich.