Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und hohem Sachschaden

Zwickau, OT Brand – (ow) Am Montagnachmittag stießen auf der S 293 (sog. Mitteltrasse) zwischen Lichtentanne und dem Kreisverkehr Steinpleis zwei Pkw zusammen. Dabei wurden die beiden Fahrer zum Teil schwer verletzt und hoher Sachschaden verursacht.

Trotz dieser erheblichen Unfallfolgen musste der Ersthelfer feststellen, dass trotzt des regen Verkehrs kein weiterer Verkehrsteilnehmer anhielt, um zumindest zu prüfen, ob die Unfallbeteiligten der ersten Hilfe bedürfen oder um die Unfallstelle abzusichern. Vielmehr wurde in Schlangenlinie das Trümmerfeld umfahren und die Unfallstelle begafft – Umstände, die ausdrücklich keine Schule machen dürfen!

Ein 20-Jähriger war kurz nach 17 Uhr mit einem Pkw Audi in Richtung Werdau unterwegs gewesen und auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß er mit dem Pkw Ford eines 24-Jährigen zusammen. Der Ford-Fahrer ist dabei schwer verletzt und daher zur stationären Behandlung in ein Zwickauer Krankenhaus gebracht worden. Die leichten Verletzungen des Audi-Fahrers wurden ambulant behandelt. Die Sachschäden an den beiden Pkw und an der Schutzplanke summieren sich auf etwa 37.000 Euro.