Verkehrsminister fährt auf Pendix E-Antrieb ab

Derzeit diskutiert ganz Deutschland, ob E-Scooter nun gut oder schlecht seien. Bei elektrisch angetriebenen Fahrrädern sieht es hingegen anders aus. Die haben mittlerweile ihren festen Platz bei der Mobilität gefunden, und auch ein Unternehmen aus Westsachsen mischt den Markt kräftig auf. Antriebe der Marke Pendix sind heute in 12 Ländern bei über tausend Händlern erhältlich. Genau das richtige für einen Besuch von Verkehrsminister Martin Dulig bei seiner Innovationstour durch Westsachsen.

%d Bloggern gefällt das: