Unfälle trotz Straßensperrung

Zwickau – (cs) Am Montagmorgen kam es zu zwei Unfällen mit Sachschaden auf der Reinsdorfer Straße, obwohl diese gesperrt war.

Eine 47-Jährige befuhr mit ihrem VW die Reinsdorfer Straße in Richtung Zwickau. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Reinsdorf kollidierte sie mit einem auf der Fahrbahn liegenden Baum. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Nur kurze Zeit später befuhr ein 29-Jähriger mit seinem Skoda die Reinsdorfer Straße in Richtung Reinsdorf. Etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Reinsdorf kollidierte er mit einem auf der Fahrbahn liegenden Baum. Auch hier wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme befuhren weitere Personen mit ihren Fahrzeugen die gesperrte Straße. Die Beamten des Reviers Zwickau verwarnten insgesamt noch vier Fahrzeugführer mit je einem Verwarngeld.