Überlegener Sieg in Dresden

Die Zwickauer Wasserballer haben in Dresden klar und deutlich mit 21:7 gewonnen. Dabei gingen die Westsachsen unkonzentriert in die Partie und lagen nach dem ersten Viertel nur knapp mit 4:3 in Führung. Franz Czerner und zweimal Aljosa Bakovic erhöhten schließlich auf 7:3. Bei diesen Spielstand folgte ein grobes Foul der Dresdener. Der Übeltäter wurde vom Spiel ausgeschlossen, Zwickau bekam einen Fünfmeter mit vier Minuten Überzahl zugesprochen. Doch auch Sascha Elsner musste das Becken verlassen. Den Strafwurf verwandelte Lovro Roncevic sicher. Zur Halbzeit stand es 10:4 für den SV 04. Im dritten Viertel kämpften sich die Landeshauptstädter noch einmal auf 6:11 heran. Doch dann verließen sie die Kräfte. Zwickau konterte und traf sicher. Vor dem letzten Viertel stand es 14:6. Im letzten Viertel brachen die Gastgeber endgültig ein. Trotz zwei weiteren Herausstellungen gelangen den überlegenen Gästen noch weitere tolle Tore.