Theater Plauen-Zwickau gewinnt Jurypreis in Dresden

Foto: Sebastian Hoppe

Einen grandiosen Erfolg erzielte das Theater Plauen-Zwickau beim diesjährigen Sächsischen Theatertreffen in Dresden: Die Inszenierung „German History“ gewann den Sächsischen Theaterpreis gleichberechtigt mit der Inszenierung „Das große Heft“ des Staatsschauspiels Dresden. Zur gestrigen Abschlussfeier nahmen Generalintendant und Regisseur Roland May gemeinsam mit der leitenden Dramaturgin für Schauspiel Maxi Ratzkowski, die bei „German History“ für Dramaturgie und Video verantwortlich zeichnete, den Preis entgegen. Außerdem mit dabei waren Regieassistentin Andra Born, der musikalische Leiter Philipp Wiechert sowie die Schauspielerinnen Else Hennig und Anna Striesow. Das 10. Sächsische Theatertreffen fand vom 2. bis 6. Mai in Dresden statt. Insgesamt 13 Inszenierungen aus ganz Sachsen gastierten am Staatsschauspiel Dresden, der Staatsoperette und dem theater junge generation und wurden von einer Fachjury bewertet.