„Tat and Nails Deluxe“ lud zum „Walk in day“ ein

Waren Tattoos früher wohl eher den Seefahrern oder Gefängnisinsassen vorbehalten, sind sie heute absolut gesellschaftsfähig und gefragter denn je. Mancher trägt die Bilder, Symbole oder Schriftzeichen offen zur Schau. Für andere haben die Kunstwerke auf dem Körper eher eine ganz persönliche Bedeutung. Sei es den Namen eines geliebten Menschen auf dem Körper zu tragen oder den Tod des verstorbenen Tieres zu verarbeiten. Ein Studio, welches sich über die Jahre einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat, öffnete am vergangenen Samstag seine Türen und lud gemeinsam mit Partnern zu einem“ ‚Walk in day“ ein.

%d Bloggern gefällt das: