„Tag der Bildung“: Neue Welt platzt aus allen Nähten

Enge Gänge, zufriedene Aussteller und 2.100 gut informierte Besucher – so in etwa könnte das Fazit des 8. Tages der Bildung ausfallen, der am Samstag erstmals in der Neuen Welt stattfand. Aufgrund von Bauarbeiten stand der Hochschulcampus auf dem Scheffelberg in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Was viele gehofft, aber kaum erwartet hatten: Das Konzert- und Ballhaus war mehr als nur Ausweichort, der altehrwürdige Jugendstilsaal erwies sich als würdiges Sprungbrett in die Zukunft.