SVZ passt Nachtbusverkehr an neue Nachtzüge an

Nachtbus_Foto_SVZMit dem Betreiberwechsel auf zwei Bahnlinien der Region am 12. Juni wird es in den Wochenendnächten erstmals einen Nachtverkehr mit zwei Zugpaaren zwischen den Oberzentren Chemnitz und Zwickau geben. Die Züge starten 0:50 sowie 2:50 Uhr in Chemnitz und erreichen Zwickau 1:37 bzw. 3:37 Uhr. Um 1:43 und 3:43 Uhr fahren die Züge wieder zurück nach Chemnitz. Vor diesem Hintergrund haben die Städtischen Verkehrsbetriebe ihr Nachtbusnetz modifiziert und auf die neuen Wochenend-Nachtzüge abgestimmt. Auch die letzte Zugankunft der S-Bahn Linie S5X aus Leipzig um 0:50 Uhr wurde in den Fahrplan eingebunden. Ab 18. Juni startet die bisherige Ringlinie A am Hauptmarkt und bindet dadurch den Innenstadtbereich im Stundentakt an den Großteil der Stadtteile an. Die Ringlinie B wird aufgelöst und bedient nun die Relation Hauptbahnhof – Neumarkt – Nordvorstadt – Eckersbach. Die neue Linie C bindet auch Weißenborn an die Innenstadt an. Sie verkehrt ausschließlich als Anruflinientaxi (Alita) über den Hauptmarkt. Mit dem neuen Nachtbusnetz ermöglicht die SVZ, dass aus der Innenstadt die wichtigsten Stadtteile erreichbar sind und nach der Ankunft der Nachtzüge ohne großes Warten in die Nachtbusse umgestiegen werden kann. So können Nachtschwärmer und Besucher von Kulturveranstaltungen in Chemnitz sowie der Region auf direktem Weg nach Hause fahren.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: