Mitglied des Fahrgastbeirates sucht die Offensive

Nachdem es den Mitgliedern des Fahrgastbeirates der Städtischen Verkehrsbetriebe bei Androhung des Ausschlusses weiterhin untersagt ist, in der Öffentlichkeit zu agieren, will ein ehemaliger Sprecher des Gremiums im Internet für Transparenz sorgen. Bert Winkler hat einen eigenen Weblog angelegt, um über seine persönlichen Erfahrungen mit dem Nahverkehr und die Arbeit des Zwickauer Fahrgastbeirats zu informieren. Unter http://nahverkehr.stadtigel.de könnten sich Außenstehende informieren und dadurch besser auf die Arbeit des Beirates einwirken. Bislang finde eine Interessenvertretung gegenüber der SVZ hauptsächlich im Rahmen der sechs jährlichen Treffen statt. Eine Interessenvertretung gegenüber der Öffentlichkeit geschieht nach Ansicht Winklers kaum. Auch die Kommunikation mit anderen Fahrgästen finde nur spärlich statt.