Sturmtief blockiert Bahngleise

Aufgrund des Sturmtiefs „Fabienne“ musste der Zugverkehr auf den Strecken des Alex-Nord, der Oberpfalzbahn, der Waldbahn, des Trilex und der Vogtlandbahn aus Sicherheitsgründen und wegen umgestürzter Bäume komplett eingestellt werden. Die Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs war aus Kapazitätsgründen nicht möglich. Der Weitertransport der Reisenden erfolgte in Zusammenarbeit mit Taxiunternehmen. Am Montagmorgen konnten die Züge in Bayern und in Ostsachsen bereits wieder ohne Einschränkungen rollen. Auf den gesperrten Abschnitten anderer Netze wurde ein Busnotverkehr eingerichtet. Im Laufe des Tages rechnet das Unternehmen mit einer Normalisierung der Betriebslage. Reisende in den noch betroffenen Netzen sollten sich über die bekannten Kanäle vor Fahrtantritt zur Lage informieren.