Stürmische Punkteteilung im Sportforum

Der FSV Zwickau hat erstmals in dieser Saison zu Hause unentschieden gespielt. Gegen Optik Rathenow stand am Sonntag nach 90 Minuten ein 1:1 zu Buche. Vor 1.114 Zuschauern im Sportforum spielten dei Gastgeber zunächst gegen den Herbststurm und hatten damit so ihre liebe Not. Die Gäste aus der Havelstadt nutzten ihrerseits den Rückenwind. In der 9. Minute senkte sich ein 35 m-Schuss von Jakob Regulski mit Windunterstützung hinter Marian Unger zum 0:1 ins Netz. Auch nach dem Rückstand erspielten sich die Westsachsen nur wenige Chancen. Auf der anderen Seite gelangte ein Abschlag vom Rathenower Torhüter mit Windunterstützung in den Zwickauer Strafraum. Der frei stehende Ismaili bekam das Leder aber nicht unter Kontrolle (35.). Nach dem Wechsel dann ein Pfiff des Schiedsrichters. Salih Cetin soll in der 50. Minute den Ball mit der Hand gespielt haben. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Manuel Stiefel sicher. Nun hätte der FSV gleich nachlegen können, doch Begzadic war vor Göbel am Ball (51.). Und auch beim Freistoß von Stiefel war der Rathenower Keeper auf dem Posten (55.). Ein Fernschuss von Philipp Röhr ging am Tor vorbei (61.). Auf der anderen Seite lenkte Marian Unger einen Schuss von Sebastian Huke über die Latte (62.). Nach 70 Minuten kam es dann zu einer Auseinandersetzung zwischen Steffen Kellig und Salih Cetin. Kellig sah gelb, Cetin gelb/rot. Dennoch verteidigten die Gäste das Remis bis zum Schluss erfolgreich.