Streit unter Brüdern endet beim Arzt

Zwickau – Vier Funkstreifenwagen mussten am Samstag um 4 Uhr zur Asylunterkunft auf der Kopernikusstraße ausrücken. Grund war eine Streitigkeit zwischen 10 Ausländern. Die Beamten konnten die Streithähne trennen. Zwei 19 und 24 Jahre alte Brüder aus Syrien hatten ihre Meinungsverschiedenheit mit dem Messer geklärt. Der Ältere der Beiden musste wegen einer Schnittverletzung an der Hand ärztlich versorgt werden.