Stadtmauerteil offenbart Drainage und eigene Mörtelöfen

Die „Lehre von den Altertümern“, der kulturellen Entwicklung der Menschheit, seine materiellen Hinterlassenschaften zu erforschen, umreißt in etwas das Themenfeld der Archäologie. Dabei geht es zum Teil tief ins Erdreich. Dabei stoßen die Fachleute etwa auf einstige Gebäude, Werkzeuge und – gelegentlich auch auf Kunstwerke. Das kann bis in den Zeitraum erster Besiedlungsformen reichen oder bis in die nähere Gegenwart. Archäologen werden zumindest auf den Plan gerufen, wenn Neues entstehen soll. Fast alle dieser Eckdaten treffen auf das ehemalige Areal der Druckerei Förster & Borries zu. Diese Grabung wird am Freitag geschlossen. TV Westsachsen war vorher nochmal vor Ort.

%d Bloggern gefällt das: