Sporthistoriker beim Fanprojekt

Podiumsgespräch "Macht und Meisterschaft - Fußball in der DDR" am 08.09.2015, Bundesstiftung Aufarbeitung, Berlin, im Rahmen der Reihe "Erinnerungsort DDR" Veranstalter: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, LStU Berlin, Deutsche Gesellschaft e.V. Begrüßung:  Dr. Robert Grünbaum (Stv. Geschäftsführer der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur)  Impuls:  Hanns Leske (Sporthistoriker)  Podium:  Jürgen Croy (Rekordtorwart der DDR-Fußballnationalmannschaft)  Bernd Heynemann (1980 – 2001 Fußballschiedsrichter)  Hanns Leske  Frank Willmann (Journalist und Autor)  Moderation:  Oliver Fritsch (Sportredakteur Zeit Online) Der Berliner Sporthistoriker Hanns Leske führt mit einem Vortrag in das Thema des Abends ein.
Foto: Bundesstiftung

Dr. Hanns Leske liest am Donnerstag im Fanprojekt Zwickau aus seinem Buch „Erich Mielke, die Stasi und das runde Leder“. Der Politikwissenschaftler und Sporthistoriker beschreibt eindrucksvoll die permanenten staatlichen Eingriffe in den Spielbetrieb, wodurch die „politisch erwünschten“ Erfolge erzwungen werden sollten, das Spitzelwesen gegenüber regimekritischen Spielern oder potenziellen „Republiksflüchtlingen“ sowie weitere spannende Geschichten zum Fußball in der DDR. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zu einer gemeinsamen Reihe von FSV und dem Jugendclub „Airport“. Beginn ist um 18.30 Uhr.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: