Spielende Kinder auf Bahngleisen

Wilkau-Haßlau/Klingenthal – Zwei Kinder sorgten am Samstagnachmittag für einen Einsatz der Bundespolizei. Ein Bahnmitarbeiter hatte die beiden zwölfjährigen Mädchen unter einer Brücke in Wilkau-Haßlau bemerkt, wo sie auf den Gleisen spielten. Die Züge der Erzgebirgsbahn fuhren mit erhöhter Vorsicht und reduzierter Geschwindigkeit in diesem Bereich. Weitere Auswirkungen auf den Bahnbetrieb gab es nicht. Die Kinder stammten aus der näheren Umgebung und wurden nach entsprechender Belehrung ihren Eltern übergeben. In dem Zusammenhangweist die Bundespolizei erneut darauf hin, dass der Aufenthalt im Gleisbereich lebensgefährlich und deshalb verboten ist. Eltern sollten ihre Kinder regelmäßig auf diese Gefahren hinweisen.