Sollen die Kopfnoten abgeschafft werden?

Erneut ist der Streit um die Kopfnoten auf Zeugnissen entbrannt. Das sind die verbalen Einschätzungen zu Betragen, Mitarbeit, Fleiß und Ordnung eines Schülers. Insbesondere bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz sollen sie nun nicht mehr relevant sein. Ein Schüler hat jüngst erfolgreich dagegen geklagt. Nach Ansicht des Verwaltungsgerichtes Dresden könne ein Schüler für eine Bewerbung jederzeit ein Zeugnis ohne Kopfnoten vorlegen. Der Landesschülerrat Sachsen fordert sogar insgesamt die Abschaffung derartiger Einschätzungen. Und was sagen die Zwickauer dazu?